Lernerlebnis Energiewende am Altenforst

logo

Am vergangenen Donnerstag fiel der Nachmittagsunterricht für die 8. und 9. Klassen am Altenforst aus, stattdessen nahmen die ca. 220 Schüler und Schülerinnen in der Aula Platz: Auf dem Stundenplan stand „Lernerlebnis Energiewende“.
In der knapp 90 minütigen Veranstaltung wurden die Pänz in das Thema „Energiewende“ von einem Team von erfahrenen Pädagogen eingeführt, was auch bitter nötig war, da dieses Thema offensichtlich bei vielen nicht auf der täglichen Agenda stand. Doch schnell wurde klar, dass gerade die jungen Menschen davon betroffen sind, da in ca. 50 Jahren sowohl die Uran-, als auch die Öl- und Gasvorkommen auf der Welt aufgebraucht sein werden und auch die Braunkohle nur noch in geringem Umfang nutzbar sein wird. Doch was sind die Alternativen und wie können wir heute schon die Energiewende auch zu Hause einläuten? All das erfuhren die Schüler in einer kurzweiligen Zusammenstellung aus Vortrag, aussagekräftigen Bildern und auch kleinen Filmchen über die Energiespar-Familie. Auch kleine Mitmach-Aktionen waren dabei, so dass man sich auch als „Energiesparexperte“ outen konnte.

 

Nie mehr vergessen! - Erinnerungskultur am Altenforst

12. Oktober. Im Juli 2017 fand eine Fahrt des Geschichtsleistungskurses und von Schülern der Einführungsstufe (Jg. 10) nach Auschwitz in Polen statt, die von David Hubert und Nicole Pies begleitet und in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung durchgeführt wurde. Die Besucher vom Altenforst empfanden die Einblicke in das Grauen der Nazizeit als so wichtig, dass sie ihre Erfahrungen vor Ort teilen wollten. Sie beschlossen ihre Fahrt zu dokumentieren. Die Einladung richtete sich besonders an Eltern, Mitschüler der Qualifikationsphase und Lehrer.

Die Schülerinnen und Schüler wirkten zu Beginn der Ausstellung recht angespannt: werden sich Menschen für dieses Thema interessieren und bereit sein dafür einen Abend in der Schule zu verbringen? Wird es uns gelingen unsere Eindrücke angemessen zu schildern? Dies schienen Fragen zu sein, die sie zuvor beschäftigten.

Immerhin wissen nur 59 % der deutschen Schüler ab 14 Jahren, dass Auschwitz-Birkenau ein Konzentrationslager der Nazis war. Vier von zehn Schülern kennen den Namen nicht - so eine Studie der Hamburger Körber-Stiftung im Herbst 2017.

 

 

IMG 5058 Gruppenbild klein

Die Exkursionsschüler/innen kurz vor der Austellung zu ihrer Fahrt mit Nicole Pies und David Hubert (v.r.)

Alle beteiligten Schüler stellten die verschiedenen Programmbausteine der Fahrt in Gruppen vor, indem sie Poster erstellten, an mehreren Stationen Vorträge mit eigenem Bild- und Textmaterial hielten und zum Schluss einen Kurzfilm zeigten, den die Oberstufenschüler Paul und Lars über ihre Fahrt zusammengestellt hatten.

Weiterlesen ...

Ehemaligentreffen 2017

Das diesjährige Ehemaligentreffen findet am 02.10.2017 ab 19 Uhr in der gewohnten Form statt. Besonders freuen wir uns darüber, das sich zahlreiche Jubiläumsjahrgänge angekündigt haben, die ihr 10., 20., 25., 30. und sogar 40. Abiturjubiläum feiern.

Der Bonverkauf endet gegen 1.00 Uhr und die Getränkeausgabe wird kurz vor 1.30 Uhr geschlossen.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen
Das SV-Team

Freigeist-Akademie 2017: ein Erfahrungsbericht

von Dilara Berger

Ich habe dieses Jahr am Altenforst Abitur gemacht und hatte das Privileg vom 30. Juli bis 12. August an der Freigeist-Akademie teilnehmen zu dürfen, die in Collevechio, nördlich von Rom/Italien veranstaltet wurde. Die Akademie ist spezialisiert auf die Geisteswissenschaften; ein idealer Ort für junge Denker.

Vor meiner Ankunft war ich etwas unsicher, was mich erwarten würde, auch wenn mir nur von positiven Erfahrungen berichtet worden war. Doch jegliche Zweifel oder Unsicherheiten waren unbegründet.

In diesen beiden Wochen boten versierte Philosophen und Wissenschaftler jeweils zwei Seminare an. In der ersten Woche standen die Seminare "Was können wir wissen?" und "Kunst und Macht" zur Auswahl, in der zweiten Woche "Was ist Natur?" und "Fiktion und Wahrheit". Die Seminare fanden vormittags statt, und es entwickelten sich Diskussionen, in denen alle Perspektiven und Meinungen gehört wurden. Die Themen begleiteten uns z.T. noch beim gemeinsamen Mittag- oder Abendessen.

Ziel der Seminare war es nicht richtige Antworten serviert zu bekommen, sondern sich durch den Austausch miteinander möglichen Antworten kritisch anzunähern.Dilara Freigeist Akademie2

Freigeist Dilara Berger

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2

Kommende Termine

30Nov
30.11.2017 08:00 - 08:45
ökum. Gottesdienst 6-er
2Dez
6Dez
06.12.2017 15:30 - 18:30
SLZ-Konferenzraum für FK Französisch
19Dez
19.12.2017 17:00 - 18:00
Weihnachtskonzert
21Dez