Nachwuchs-Wissenschaftler am GAT

Forscherferien 2018

Seit vielen Jahren veranstaltet das Gymnasium Zum Altenforst in Troisdorf die Forscherferien für besonders wissbegierige Miniforscher der Grundschulen aus Troisdorf und Umgebung. Das Format scheint den Nerv der Kinder genau zu treffen, denn auch dieses Jahr verzichteten rund 140 Kinder auf einen Teil ihrer Ferien!
In den beiden Chemiekursen erlernten die Kinder, wie man Mineralien und Edelsteine mit einfachen Methoden bestimmen kann und was einen Edelstein von einem Halbedelstein unterscheidet. Auf ihrer Exkursion am Dienstag zu einer Abraumhalde eines ehemaligen durften die Miniforscher dann selbst bunte Mineralien suchen. Mit reicher Beute sind die Kinder nach Hause gekommen: tiefblaue Azurit-Mineralien oder grüner Malachit gehörten zu den begehrtesten Funden. Wieder in der Schule angekommen, lernten sie wie man durch eine chemische Reaktion das Mineral Malachit (siehe Foto) auch selbst herstellen kann.

 

Forscherferien 20187547

Konzentrierte Untersuchungen - Foto: Timo Brede


Das Thema der Biologiegruppe wird die Kinder mehr begeistern als viele Mütter. Die Biologen haben sich mit der Welt der Krabbeltiere beschäftigt. Kursleiter Tim Hammer brachte dafür seine handgroße Vogelspinne und einige Riesentausendfüßer mit, die von den Kindern ehrfürchtig im sicheren Terrarium bestaunt wurden. Mit selbstgebauten Forschungskisten beobachten sie, welche Temperaturen Grillen und Heuschrecken bevorzugen oder welche Tiere sich lieber im Licht oder Schatten aufhalten.
Neben fünf naturwissenschaftlichen Kursen gab es aber auch einen Italienischkurs. Auf der Abschlusspräsentation am Mittwochabend zeigten die Kursteilnehmer, dass sie sich schon nach wenigen Tagen auf Italienisch verständigen konnten.
Betreut wurden die 140 Kinder von acht Lehrern und 29 Oberstufenschülern. Die Oberstufenschüler waren hier mal diesmal nicht die Schülerinnen und Schüler, sondern durften unter der Anleitung der Lehrkräfte die Grundschüler selbst unterrichten. Dies war für sie zugleich auch ein kleines Berufspraktikum, denn Lehrer in den naturwissenschaftlichen Fächern haben sehr gute Berufsaussichten. Aber den meisten hat es vor allem sehr viel Spaß gemacht, mit den Jüngeren zu arbeiten. Viele von Ihnen waren bereits im letzten Jahr dabei und wollen auch nächstes Jahr wieder mitmachen.
Die Forscherferien sind ein Angebot des Regionalen MINT-Leistungszentrums am Altenforst, das Mitte Oktober im Beisein von Staatssekretär Mathias Richter offiziell eröffnet wurde. Mit diesen außerunterrichtlichen Zusatzangeboten sollen die Kinder frühzeitig für MINT-Themen begeistert werden. Dies scheint wieder mal gelungen zu sein!

 

Rhein-Sieg-Kreis-Kinderakademie der Hochbegabtenstiftung am Altenforst

Zum zweiten Mal war die Kinderakademie der Hochbegabtenstiftung der Kreissparkasse Köln zu Gast am Altenforst. Die Kinderakademie wird für hochbegabte Grundschulkinder der 3. und 4. Klasse aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis in den Herbstferien veranstaltet. So trafen sich in der zweiten Ferienwoche 86 Kinder z.B. aus Rheinbach, Much oder Troisdorf um gemeinsam zu tüfteln, forschen und experimentieren. Angeboten wurden Kurse wie: „Dinosaurier“, „Die Chemie der Mineralien und Edelsteine“, „Chemische Zaubereien“, „Die Flucht aus Alcatraz“, „Das Programmieren von Lego-Mindstorm-Robotern“ und ein Philosophie-/Theaterkurs. Als MINT-Leistungszentrum kann das Altenforst für die Durchführung der Kinderakademie eine im Rhein-Sieg-Kreis einmalige MINT-Ausstattung und hervorragende Infrastruktur bieten.
Der WDR berichtete am 24.Oktober über die Kinderakademie in der WDR Lokalzeit Bonn.

Kommende Termine

19Nov
19.11.2018 - 20.11.2018
EPK
23Nov
23.11.2018
Elternsprechtag
1Dez
3Dez
03.12.2018
Schulfrei
6Dez
06.12.2018 07:40 - 08:40
ökumenischer Gottesdienst 6

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen