Sportunterricht am GAT

Fragt man Absolventinnen oder Absolventen des GAT nach dem sportlichen Höhepunkt ihrer Schulzeit, antworten die meisten Obertauern. Das ist unser schulinternes Synonym für die Skifreizeit in der 7.Klasse. Für viele ist es das erste Mal auf Skiern und für alle eine sehr intensive Zeit, die nicht nur als sportliche Herausforderung, sondern auch als Begegnung mit der Bergwelt den Schülerinnen und Schülern in Erinnerung bleibt.
Was den meisten Ehemaligen nicht gelingt, ist es auch nur annähernd die Anzahl der Sportarten anzugeben, mit denen sie sich während ihrer Schulzeit beschäftigten.

Sportunterricht beschränkt sich heute nicht mehr nur auf die großen Ballsportarten, Leichtathletik und Turnen. Immer mehr Sportarten haben ihren festen Platz in den Lehrplänen, dazu gehören zum Beispiel ehemalige Trendsportarten wie Klettern oder Inline-Skating, als auch die neuere Sportart Parkour. Im modernen Sportunterricht sollen die Schülerinnen und Schülern nicht nur ein möglichst breites Spektrum an verschiedenen Sportarten kennen lernen, es geht auch darum, sich mit dem Sport aus verschiedenen Perspektiven auseinander zu setzen. Das Erfüllen von Leistungsnormen und das Reproduzieren von vorgegebenen Bewegungsmustern steht für die Schülerinnen und Schülern heute nicht mehr allein im Vordergrund.

Gleichberechtigt neben den messbaren Resultaten in einer Leichtathletikdisziplin, wie zum Beispiel dem Weitsprung, stehen die prozessorientierten Leistungen, die zwar nicht so einfach mit einem Maßband zu erfassen sind, aber einen höhern gesellschaftlichen Nutzen haben als das Erarbeiten einer individuellen sportlichen Leistung im Weitsprung. Dazu seien exemplarisch folgende Lernziele als Beispiele genannt:

Die Verantwortung für die Unversehrtheit der Mitschüler zu übernehmen, sei es bei der Sicherung beim Klettern oder beim Handstandüberschlag, gemeinsam mit Kreativität eine Tanz- oder eine Akrobatikaufführung zu gestalten oder in einer Gruppe selbstständig ein Spiel mit eigenem Regelwerk zu entwickeln und zu präsentieren, die Fähigkeit nach festen Regelen beim Ringen und Raufen mit Mitschülern um den Sieg zu kämpfen und danach selber einen Ringkampf als Schiedsrichter zu leiten, Kenntnisse über effektives Kraft- oder Ausdauertraining zu erarbeiten und die Mitschüler in einer Trainingseinheit richtig anzuleiten, die Handlungsfähigkeit zu erlangen den Mitschülern eine Fehlerkorrektur einer sportlichen Bewegung geben zu können und und und.

Um nicht an dieser Stelle das Curriculum wiederzugeben, kann man es auch die griffige Formel bringen, dass Sportunterricht heue facettenreicher geworden ist und dass der moderne Sportunterricht nichts mehr mit der Leibeserziehung der Vergangenheit zu tun hat. Der Erziehungsauftrag, dem unser Sportunterricht gerecht werden soll, hat einen ganzheitlichen Anspruch und vermittelt Fähigkeiten, die auch außerhalb eines reinen Sportbetriebes von Nutzen sind.

Das GAT bietet mit seinen drei großen und zwei kleinen Turnhallen eine perfekte räumliche Ausstattung. Wo gibt es eine Sporthalle, in der 200m Runden gelaufen werden können und gleichzeitig eine Kletterwand und eine Weitsprunganlage zu finden sind? Neben der räumlichen Ausstattung kommt am GAT modernes Sport- und Spielgerät zum Einsatz, von dem wir auch bei unserer Skifreizeit in Obertauern profitieren, bei der unsere Schüler mit schuleigener Ausrüstung Skifahren.

Kommende Termine

21Sep
21.09.2017 08:00 - 08:45
ökum. Gottesdienst SII
28Sep
28.09.2017
Bundesjugendspiele
2Okt
02.10.2017
Ehemaligen Treffen
5Okt
05.10.2017 08:00 - 08:45
ökum. Gottesdienst 9-er
23Okt
23.10.2017 - 05.11.2017
Herbstferien