40. Altenforst-Konzert

am 10. Januar 2003

(= Neujahrskonzert der Stadt Troisdorf)


Unter dem Motto  "Piano meets Cello" spielen

Cora Irsen (Klavier) und

Professor Peter Hörr (Violoncello)

Werke von

* Ludwig van Beethoven (Sonate D-Dur op.102 Nr.2),
* Robert Schumann (Sonate g-Moll op.22 für Klavier),
* Johannes Brahms (Sonate e-Moll op.38) und
* Astor Piazzolla (Le Grand Tango für Violoncello und Klavier).

Die Pianistin Cora Irsen, geb. 1974, ist ehemalige Schülerin unseres Gymnasiums und Enkelin des Komponisten Heinz Irsen, bei dem sie ersten Klavierunterricht erhält. Sie wird später von der Kölner Konzertpianistin Bozena Steinerova ausgebildet und studiert schon mit 16 Jahren als Jungstudentin an der Musikhochschule in Köln und seit 1993 am Mozarteum Salzburg bei Karl-Heinz Kämmerling. Von 1994 an war sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Seit 1996 lebt und arbeitet sie in Weimar; an der Musikhochschule Franz Liszt besteht sie 1998 ihr Diplom mit Auszeichnung. 1990 erhält sie einen Preis beim Internationalen Chopin-Wettbewerb in Göttingen, 2000 einen 3. Preis beim Internationalen Franz Liszt Wettbwerb in Weimar. Höchstes Lob erhielt sie für ihre Aufnahme von Klaviermusik auf dem Originalflügel von Franz Liszt (2001).

Der Cellist Peter Hörr, geb. 1968 in Arnsberg, studierte an der Musikakademie Basel bei Heinrich Schiff und an der Schola Cantorum Basiliensis bei Christopher Coin (Barockcello), bei Boris Pergamenschikoff, Menahem Pressler und Pinchas Zukerman; wichtige Impulse erhält er durch Walter Levin (LaSalle Quartett), der von ihm sagt: "Peter Hörr ist einer der begabtesten jungen Cellisten, die ich kenne." 1984 gewinnt er den 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"; 1989 ist er Preisträger bei der International Cello Competition Scheveningen. Er ist Gründer und künstlerischer Leiter der Internationalen Kammermusiktage der Romantik in Sachsen-Anhalt und Gründungsmitglied des Mozart Piano Quartet. Seit 1992 leitet er eine Klasse für Violoncello und Kammermusik an der Musikhochschule Bern. Er veröffentlichte zahlreiche CDs mit verschiedenen Kammermusikensembles (u.a. Consortium Classicum).


Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 6 €, ermässigt: 3 €; Familienkarte: 12 €.

Karten im Sekretariat (Tel. 02241-8747-0), bei Frau Irsen und Herrn Reschke und an der Abendkasse.

Kommende Termine

2Mär
02.03.2021
LSE D
3Mär
03.03.2021 19:00 - 21:00
Schulpflegschaft
4Mär
04.03.2021
Info 9 Sek II
4Mär
04.03.2021
LSE E
8Mär
08.03.2021
LSE M

Der Link zum öffentlichen Kalender

Probleme mit dem Bus? Lob an die Mensa?

Klicken Sie auf das Symbol und schreiben Sie uns eine E-Mail!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen