Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)

Die Naturwissenschaften sind eine wichtige Triebkraft für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und bieten damit auch vielfältige Berufschancen für junge Menschen. Das Gymnasium Zum Altenforst bietet in der Oberstufe die Fächer Mathematik, Biologie, Chemie und Physik sowohl als Grundkurs als auch als Leistungskurs an. Informatik kann als Grundkurs und zusätzlich als Projektkurs belegt werden. In der Sekundarstufe I gibt es mit den Differenzierungskursen Physik/Technik, Mathematik/Informatik und Biologie/Chemie ebenfalls ein vielfältiges Angebot. Neben dem Unterricht können sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule in Arbeitsgemeinschaften auf die Teilnahme an Wettbewerben vorbereiten. Bei einigen Wettbewerben, wie zum Beispiel Jugend forscht/Schüler experimentieren und einigen Mathematikwettbewerben, sind unsere Schüler auch auf Landesebene regelmäßig sehr erfolgreich.

logo mintecMit sehr großer Freude haben wir im Sommer 2013 unsere Auszeichnung als "MINT-Excellence-Center" entgegengenommen. Das Altenforst ist sogar die erste Schule aus dem Rhein-Sieg-Kreis, die mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet wurde. Das bundesweite Netzwerk der MINT-EC-Schulen ermöglicht Lehrkräften und Schülern die Teilnahme an zahlreichen hochwertigen Veranstaltungen, Experimentalworkshops und Projekten, an denen sich auch zahlreiche Stiftungen und Universitäten beteiligen.

Erfolgreiche Teilnahme beim BIOlogisch Wettbewerb

Am vergangenen Freitag, 08.11.2019, wurden Delight W. und Julia F. (Kl. 6c) zum Regionaltag des BIOlogisch Wettbewerbs ins Museum König nach Bonn eingeladen. Im Rahmen des Drehtürmodells haben diese Schülerinnen Gelegenheit zum Experimentieren erhalten und so am Wettbewerb zum Thema „Ohne Moos nix los!“ teilgenommen. Da sie zu den 20 besten Schüler*innen der Jgst. 5 und 6 im Regionalbezirk gehörten, durften sie (und Frau Jäschner, ihrer betreuenden Lehrkraft) diesen exklusiven Tag erleben:

Zunächst haben sie mit Hilfe eines Bestimmungsschlüssels echte Schädel den jeweiligen Vertretern zugeordnet. Hierbei war zum Teil genaues Hinsehen und Fachwissen gefordert. Es war erstaunlich, wie gut die Schüler*innen diese Aufgabe bewältigt haben. Anschließend durften sie am Binokular arbeiten, verschiedene Strukturen genauer untersuchen und wissenschaftliche Zeichnungen anfertigen. Hier wurde vor keinem Gegenstand Halt gemacht: ob die Flügel einer Biene, kleine Hautschuppen oder sogar eigene Haare – alles wurde unter dem Binokular genauestens betrachtet. Vor dem Mittagessen haben die Schüler*innen eine Führung durch die aktuelle Dinosaurier-Ausstellung des Museums erhalten. Riesige Knochenfunde, ein „schlafendes Dino-Baby“ sowie echte Dinosaurierknochen zum Anfassen wurden mit großen Augen bestaunt. Das stärkende Mittagessen verlieh den Schüler*innen neue Kräfte, so dass sie voller Stolz ihre Urkunden entgegennahmen. Daran schloss sich eines der Highlights des Tages an: die Schüler*innen erhielten einen Einblick in die Sammlung des Museums, wo über 5 Mio. Exponate zu finden sind! Hier haben sie mit Hilfe kleinerer Experimente das Aussehen und das Gewicht verschiedener Vogeleier untersucht. Stolz und interessiert haben die Schüler*innen anschließend eine Führung durch das restliche Museum erhalten und viele spannende Fragen geklärt. Dabei wurde die ein oder andere „Geschichte“ von den Schüler*innen nachgestellt und somit erlebbar gemacht.
Es war ein beeindruckender Tag, der uns allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird!

(Andrina Jäschner, Biolehrerin)

 

Urkundenueberreichung

Binokular
Museum TRex

Forscherferien am Altenforst

Ganz Nordrhein-Westfalen genießt im Herbst die Ferien – ganz Nordrhein-Westfalen? Nein, rund 140 begeisterte Troisdorfer Grundschülerinnen und –schüler treffen sich in den Ferien in der Schule, um gemeinsam zu lernen und zu forschen. In diesem Jahr standen die Welt der Krabbeltiere, die Chemie der Mineralien und Edelsteine, die Mathematik der Ägypter, die Körperdetektive und der Alltag der Römer auf dem Stundenplan.

Krabbeltier

Schon seit vielen Jahren führt das Gymnasium Zum Altenforst in der ersten Woche der Herbstferien die Forscherferien durch, um Grundschulkinder für spannende Themen zu begeistern, die sie in der Schule meist nicht kennenlernen. Unterstützt wurden die 10 Lehrkräfte durch rund 30 Jugendliche der Jahrgangsstufen 7 bis 12, die unter Anleitung der Lehrkräfte die Kinder unterrichteten. Dabei lernen die älteren Schüler (unsere Schülermentoren) selbst die Rolle des Lehrenden kennen. Dies ist Teil unseres Programms für Schülerinnen und Schüler ab der Mittelstufe, sich selbst mal als MINT-Lehrkraft auszuprobieren. Möglicherweise entdeckt hierbei der eine oder andere seinen späteren Beruf.

Den Alltag eines/einer Forscher*in kennenlernen - Exkursion unserer Jungforscher*innen an die Uni Bonn

Eine besonders spannende Exkursion erlebten die Teilnehmer*innen unseres Jungforscher Clubs vor den Herbstferien. Sie wurden in das Life & Brain Institut des Universitätsklinikum Bonn eingeladen. Hier konnten Sie sich selbst ein Bild vom Arbeitsalltag eines Forschers in der medizinischen Forschung machen. In diesem Institut arbeiten Mediziner, Chemiker, Biologen und Physiker u.v.m. gemeinsam an der Erforschung der Funktion unseres Gehirns, um auf Grundlage dieser Forschungsexperimente neue Medikamente zu entwickeln, die z.B. Epilepsiepatienten helfen. In der ganztägigen Exkursion wurden sie in zahlreichen spannenden Vorträgen über die Forschungsschwerpunkte informiert und durften selbst unter der Anleitung von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einige Experimente durchführen.
Für die freundliche Aufnahme, die gute Betreuung und die spannenden Einblicke in den Forscheralltag danken wir den Mitarbeitern des Life & Brain sehr herzlich!

Exkursion Jufo1
Exkursion Jufo2

Junge Talente aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis experimentieren und forschen am Altenforst

Auch in der zweiten Woche der diesjährigen Herbstferien blieb das Altenforst nicht geschlossen. Rund 80 Kinder von Grundschulen aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis kamen in der zweiten Woche der Herbstferien ins Altenforst, um hier Themen kennenzulernen, die in der Grundschule nicht unterrichtet werden. Sie beschäftigten sich mit Chemie, Dinosauriern, selbstprogrammierten Roboter. Veranstaltet wird die Kinderakademie von der Hochbegabtenstiftung der Kreissparkasse Köln. Seit vielen Jahren ist die Kinderakademie im Altenforst Gast. Dazu tragen nicht zuletzt die Atmosphäre an unserer Schule und die besondere Ausstattung mit großartigen Möglichkeiten zum Experimentieren bei. Zum Dozententeam gehörten in diesem Jahr auch Lehrkräfte des Gymnasiums Zum Altenforst.

Hochbegabtenstiftung Kinderakademie

Kommende Termine

Der Link zum öffentlichen Kalender

Probleme mit dem Bus? Lob an die Mensa?

Klicken Sie auf das Symbol und schreiben Sie uns eine E-Mail!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.